Mann

Ein Leben lang in Form

Am Anfang sind wir alle gesund und munter. Aber im Laufe der Zeit kommt etwas Sand ins Getriebe: Die wunderbare Mechanik unseres Körpers rostet ein bisschen und die ersten Störungen treten auf. Damit Sie möglichst lange topfit bleiben, ist Vorbeugung die beste Strategie: ausgewogene Ernährung, möglichst viel Bewegung und nicht zu sehr über die Stränge schlagen...

Im Laufe der Zeit werden die Gefässe weniger geschmeidig und verhärten sich. Die Konsequenz ist, dass der Blutdruck nach oben geht. Man spricht von Bluthochdruck, wenn dieses an sich natürlich Phänomen dazu führt, dass die Werte über der Norm liegen.

Also aufgepasst!

 

Hand aufs Herz...

Bluthochdruck kann sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen: Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrensausen, Müdigkeit… Er fördert insbesondere die Arterienverdickung und öffnet damit Herz-Kreislauf-Erkrankungen Tür und Tor.

Je früher Bluthochdruck diagnostiziert wird, desto einfacher lässt er sich behandeln: Ab dem Alter von 40 Jahren sollten Sie Ihren Blutdruck ein- bis zweimal pro Jahr prüfen lassen. Fragen Sie Ihren Apotheker, er führt diese Messung gerne für Sie durch.

 

Vorbeugung ist das halbe Leben

Wie lässt sich Bluthochdruck, aber auch zahlreichen anderen Erkrankungen vorbeugen?

  • Tabak ade! Falls Sie noch rauchen, hören Sie unbedingt damit auf.
  • Reduzieren Sie den Genuss von Kaffee, anregenden Getränken und Alkohol: Zu viel Alkohol schädigt Leber und Nerven.
  • Übergewicht abbauen: Ein paar Kilos weniger sind ein guter Anfang.
  • Ernährung: Essen Sie weniger Salz und Fett und dafür mehr Obst und Gemüse!
  • Auf Vitamin C und E sowie Kalium bei der Ernährung achten oder als Nahrungsergänzungsmittel zuführen.
  • Bewegen Sie sich und achten Sie auf genügend körperliche Betätigung: Das ist das beste Mittel, um die Durch­blutung anzukurbeln.
  • Stressbekämpfung ist ebenfalls ein Muss: Unter Hochdruck zu stehen, ist nicht gut!

Unruhige Nächte und häufiges Erwachen?

Zu den häufigsten Männersorgen gehören auch Prostataprobleme. Diese Drüse, die am Anfang klein ist, vergrössert sich oft im Laufe der Jahre. Sie verliert nach und nach an Elastizität und wird voluminöser. Kein Wunder leidet ein Drittel der Männer über 50 an einer vergrösserten Prostata. Die Symptome sind häufiges Urinieren, manchmal verbunden mit Schmerzen: Man(n) muss mehrmals in der Nacht auf die Toilette. Vor jeder Selbstbehandlung ist es wichtig, dass der Arzt eine gutartige Prostatavergrösserung diagnostiziert. Dann können homöopathische oder pflanzliche Mittel reichen. Sollte es nötig sein, kommen eine medizinische Behandlung oder sogar eine Operation in Frage.

Ganz gleich, welche Gesundheitssorgen Sie plagen: Ihr SUN STORE-Apotheker gibt Ihnen hilfreiche Tipps, sei es, um mit dem Rauchen aufzuhören, in Sachen Nahrungsergänzungsmittel oder bei anderen Fragen.

 

Die 7 Tipps Ihres SUN STORE - Apothekers

Gesundheitsvorsorge ist auch ein Thema für Männer. Hier ein paar Tipps zur Anregung

  1. Wie wird man das Bäuchlein und den Schwimmring um die Taille los? Verzichten Sie eine Weile auf Frittiertes, Wurstwaren und andere fettige Gerichte. Bevorzugen Sie gegrilltes Fleisch, Fisch, Gemüse und Salat.
  2. Ein einfacher Trick: Weniger essen zahlt sich auf Dauer aus!
  3. Ausdauersportarten (Jogging, Schwimmen, Radeln...) helfen, überflüssige Pfunde loszuwerden. Wenn Sie dazu noch zweimal die Woche Ihre Bauch-muskeln trainieren, ist das optimal!
  4. Achtung Alkohol: Zu viel Alkohol schadet nicht nur der Leber, sondern auch den Neuronen.
  5. Müssen Sie auch wie jeder dritte Mann über 50 nachts häufig auf die Toilette? Probieren Sie Tabletten oder Tees aus Sabal, Brennesselwurzel, Weidenröschen oder Kürbiskerne!
  6. Ab 45 Jahren ist ein regelmässiger Check-up beim Arzt unerlässlich, um eventuelle Probleme zu erkennen und rechtzeitig behandeln zu können (Bluthochdruck, Cholesterin und allen voran Diabetes).
  7. Angst vor dem Altern? Männer, die intellektuell und körperlich aktiv bleiben, bleiben länger jung!