Massimo, Stellvertretender Apotheker

1. Was ist Ihre Funktion und wann haben Sie bei SUN STORE angefangen?

Stellvertretender Apotheker seit Dezember 2011.

2. Beschreiben sie einen Tagesablauf in Ihrem Beruf

Am morgen schauen ob das Team komplett ist und sobald alles in Ordnung ist, schau ich was vom Vortag übrigbleibt. Dazu gehören auch folgende Aufgabenbereichen:

  • E-Mail bearbeiten,
  • Kundenberatung,
  • Blutdruck und Blutzuckermessung,
  • Verkauf und Herstellung,
  • Betäubungsmittellkontrolle,
  • Rezeptkontrolle,
  • Kontrolle und überwachen von Kundenbestellungen,
  • Kundendoset Kontrolle,
  • Verwaltung des Lagers und Warenbestellung,
  • Arbeitsplanung und Organisation in der Filiale,
  • Ausführen von administrativen Arbeiten,
  • Buchhaltung, Mahnungen, Vorbezüge, Privatfakturierung und Kassenabrechnung,
  • regalmässige Datenübergabe (Woche und Monatsabschluss) an den Hauptsitz,
  • Verantwortung für das Bargeld und den Zahlungsverkehr

Der Arbeitsablauf kann je nach Aufteilung mit dem Geschäftsführer je nach Apotheke verschieden sein. Trotz den vielen administrativen Arbeiten, habe ich einen grossen Anteil an der Kundenberatung.

Warum haben Sie diesen Beruf gewählt?

Ich wollte meine Stärken im Fach Chemie ausnützen und gleichzeitig Menschen helfen. Da hatte ich die Wahl zwischen Medizin oder Apotheke. Mein Bruder hat auch Apotheker studiert was mich positiv in diese Richtung beeinflusst hat.

Was sind die nötigen Qualitäten eines Apothekers?

Geduld, ein Ohr für Kunden, ein Talent für die Beratung, Als Geschäftsführer muss man zusätzlich sehr Verantwortungsvoll sein und eine 360grad Übersicht behalten. Ein Gleichgewicht zwischen den kommerziellen Zielen und dem Team zu erhalten ist auch eine Fähigkeit die nicht jeder mitbringt, die aber für einen Geschäftsführer absolut notwendig ist.

3. Was war Ihre schönste Erfahrung?

Ich habe täglich schöne Erfahrungen, da die Kunden meine gut geleistete Arbeit wertschätzen und mir ein Lächeln schenken. Schön ist auch, dass SUN STORE hat ein Ohr für seine Mitarbeiter hat. Wir sind nicht alleine und kriegen die nötige Unterstützung. Vertikale Kommunikation ist auch da, was nicht immer einfach ist.

4. Was war Ihre grösste Herausforderung?

Das Konzept SUN STORE-Galenicare. Wenn ich eines Tages die Geschäftsführung übernehmen darf, wird die Zielerreichung eine Herausforderung sein.

5. Was würden sie bei SUN STORE ändern wenn Sie einen Zauberstab hätten?

Ich würde eine Strategie einführen die dem Personal noch mehr Wertschätzung gibt, z.B. Belohnungen fürs Team für gute Leistungen und Massnahmen einführen das die Personaltreue erhöht. Weniger Personalwechsel würde uns gegenüber der Kundschaft noch stärken.

Trotz den positiven Fortschritten, sind die Vertretungen zwischen ApothekerInnen zu verbessern, so dass Sie einen geregelten Arbeitsplan erhalten.

6. Wie würden Sie die Kultur von SUN STORE in 1em Satz beschreiben?

Dynamisches Familiäres Ambiente. Ich schätze wirklich dass SUN STORE seine Mitarbeiter nicht alleine lässt und gute Arbeitsmöglichkeiten offeriert.

Offene Stellen

SUN STORE: Offene Stellen

Bewerben Sie sich!

Werden Sie Teil eines innovativen und dynamischen Unternehmens.

Bewerben Sie online