TRIOFAN® Heuschnupfen Augentropfen Monodosen 15 x 0.5 ml

CHF 19.90
Art.Nr.
5430159
CHF 17.91 mit Ihrer SUNCARD

Dieses Produkt gehört zu einem Ihrer Rezepte. Bitte wählen Sie das Rezept aus, bevor Sie fortfahren.

Antiallergische Augentropfen ohne Konservierungsmittel. Enthalten 2% Ection - ein natürliches, zellschützendes Molekül mit entzündungshemmenden und membranstabilisierenden Eigenschaften. Zur Behandlung und Vorbeugung einer allergischen Bindehautentzündung. Vermindert wirksam Symptome wie juckende, rote oder tränende Augen. Schützt vor dem Einfluss schädlicher Allergenen. Unterstützt die Regeneration der gereizten und empfindlichen Augenbindehaut. Anwendung: Mehrmals täglich 1-2 Tropfen in jedes Auge verabreichen. Für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren. Für weitere , besuchen Sie die Website von TRIOFAN®.

Compendium-Patienteninformation

Triofan® Heuschnupfen antiallergische Augentropfen

VERFORA SA

Medizinprodukt

Was sind Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen und wann werden sie angewendet?

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen ist ein Medizinprodukt, welches 2% Ectoin® enthält, ein natürliches, zellschützendes Molekül, das hilft die Entzündung zu lindern und die Membran zu stabilisieren.

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen enthalten eine isotonische Lösung und können zur Behandlung sowie zur Vorbeugung von Symptomen einer allergischen Bindehautentzündung angewendet werden. Juckende, rote oder tränende Augen können wirksam vermindert werden.

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen schützen gegen den schädlichen Einfluss von Allergenen und unterstützen die Regeneration der gereizten und empfindlichen Bindehaut.

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen enthalten keine Konservierungsstoffe.

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen können zusammen mit Kontaktlinsen angewendet werden und eignen sich auch für Kinder und für empfindliche Augen.

Was sollte dazu beachtet werden?

Es sind keine Wechselwirkungen zwischen Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen und anderen Augentropfen oder lokal am Auge angewendeten Salben bekannt.

Fragen Sie bitte Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat, falls Sie ein anderes Medizinprodukt oder Arzneimittel am Auge anwenden.

Wann dürfen Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen nicht angewendet werden?

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen sollten im Fall einer Überempfindlichkeit gegenüber Ectoin® oder einem der anderen Inhaltsstoffe der Augentropfen nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Anwendung von Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen Vorsicht geboten?

Falls von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin empfohlen, kann Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen nach einer Augenoperation oder Augenverletzung angewendet werden.

Falls es zu allergischen Reaktionen kommt, muss die Anwendung von Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen sofort beendet werden.

Nach Gebrauch einer Ampulle muss die restliche Flüssigkeit entsorgt werden. Sie ist nicht für einen späteren Gebrauch bestimmt.

Beschädigte oder offene Ampullen dürfen nicht verwendet werden.

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen sind in kleine Plastikbehälter (Ampullen) abgefüllt. Diese können von kleinen Kindern eventuell verschluckt werden. Es besteht Erstickungsgefahr. Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen sind daher ausser Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Dürfen Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Es liegen derzeit keine Daten zur Anwendung von Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen während der Schwangerschaft und in der Stillzeit vor.

Fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin vor der Anwendung dieses Medizinprodukts um Rat, wenn Sie:

  • schwanger sind oder stillen.
  • nicht sicher sind, ob Sie schwanger sind.

Wie verwenden Sie Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen?

Verwenden Sie Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen stets entsprechend dieser Gebrauchsanweisung. Fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin vor der Anwendung um Rat, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wenn von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin nicht anders verschrieben, verabreichen Sie bitte mehrmals täglich 1–2 Tropfen in jedes Auge. Falls notwendig, kann Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen mehrmals pro Stunde angewendet werden. Kinder unter 10 Jahren sowie Personen, welche Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen nicht selbstständig anwenden können, sollten bei der Anwendung von einer erwachsenen Person unterstützt werden.

  1. Lösen Sie eine Ampulle vom Streifen und öffnen Sie die Einheit, indem Sie die Spitze abdrehen.
  2. Legen Sie den Kopf in den Nacken, ziehen Sie vorsichtig mit dem Zeigefinger das Unterlid nach unten und richten Sie den Blick nach oben.
  3. Drücken Sie die Ampulle vorsichtig mit der anderen Hand zusammen und geben Sie einen oder zwei Tropfen in den Bindehautsack.
  4. Die Ampulle darf das Auge nicht berühren. Schliessen Sie danach langsam das Auge, damit sich die Lösung gut verteilen kann.
  5. Wiederholen Sie den Vorgang für das andere Auge.

Welche Nebenwirkungen kann Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen haben?

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen werden gut vertragen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind keine wiederholt auftretenden oder bleibenden Nebenwirkungen bekannt geworden.

In einzelnen Fällen kann die Anwendung von Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen eine kurzdauernde Augenreizung, vermehrte Durchblutung oder Bindehautreizung verursachen.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin oder den Vertreiber, falls Sie Nebenwirkungen in Zusammenhang mit der Anwendung von Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen bemerken.

Wenn die Beschwerden nicht abklingen oder sich verschlimmern, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin konsultieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Verfallsdatum von Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen ist auf der Verpackung und auf den Ampullen aufgedruckt.

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen dürfen nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden.

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen sollten bei 2–25 °C aufbewahrt werden.

Was ist in Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen enthalten?

Ectoin® 2%, Hydroxyethylzellulose, Natriumchlorid, Wasser und Zitratpuffer.

Wo erhalten Sie Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen? Welche Packungen sind erhältlich?

Triofan Heuschnupfen antiallergische Augentropfen sind in Apotheken und Drogerien in Packungen mit 15 Ampullen zu je 0,5 ml Lösung erhältlich.

Vertriebsfirma

VERFORA SA, Route de Moncor 10, CH-1752 Villars-sur-Glâne.

Herstellerin

bitop AG, Stockumer Str. 28, DE-58453 Witten.

Stand der Information

Juli 2019.



360° Bild, Klicken zum Drehen, Scrollen zum Zoomen

Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:TRIOFAN® Heuschnupfen Augentropfen Monodosen 15 x 0.5 ml
Ihre Bewertung
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!