Visine Classic Gtt Opht ohne Konservierungsstoffe 10 Monodos 0.5 ml

CHF 10.90
Art.Nr.
4901898
CHF 9.81 mit Ihrer SUNCARD

Dieses Produkt gehört zu einem Ihrer Rezepte. Bitte wählen Sie das Rezept aus, bevor Sie fortfahren.

Dieses Medikament darf gemäss dem schweizerischen Heilmittelgesetz nur auf Rezept versandt werden oder Sie können es über Click & Collect rezeptfrei in der Apotheke abholen. In Einzelfällen ist ein Hauslieferdienst möglich.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Bei Arzneimitteln ohne Packungsbeilage: Lesen Sie die Angaben auf der Packung.

Visine Classic dient zur Linderung von leichten Reizungen der Augen, die durch Rauch, Staub, chloriertes Wasser, Licht (Sonnenlicht, ultraviolette Strahlen, Leuchtröhren, Fernsehen), Zugluft, Kosmetika oder Kontaktlinsen hervorgerufen werden können.

Was ist Visine Classic und wann wird es angewendet?

Visine Classic Augentropfen bewirken eine Verengung der feinen Blutgefässe in der Bindehaut des Auges und lassen damit die gereizten Schleimhäute des Bindehautsackes abschwellen. Die Wirkung tritt sofort nach dem Einträufeln ins Auge ein und hält 4 bis 6 Stunden an.

Visine Classic Augentropfen dienen zur Linderung von leichten Reizungen der Augen. Reizzustände können hervorgerufen werden z.B. durch Rauch, Staub, chloriertes Wasser, Licht (Sonnenlicht, ultraviolette Strahlen, Leuchtröhren; Fernsehen), Zugluft, Kosmetika oder Kontaktlinsen. Auf Empfehlung des Arztes, Apothekers oder Drogisten bzw. der Ärztin; Apothekerin oder Drogistin kann dieses Präparat auch zur Linderung von übermässigem Tränenfluss bei allergischen Reaktionen, die Heuschnupfen oder andere Pollenallergien begleiten, verwendet werden.


Swissmedic-genehmigte Patienteninformation

Visine® Classic

Janssen-Cilag AG

Was ist Visine Classic und wann wird es angewendet?

Visine Classic bewirkt eine Verengung der feinen Blutgefässe in der Bindehaut des Auges und lässt damit die gereizten Schleimhäute des Bindehautsackes abschwellen. Die Wirkung tritt sofort nach dem Einträufeln ins Auge ein und hält 4 bis 6 Stunden an.

Visine Classic dient zur Linderung von leichten Reizungen der Augen. Reizzustände können hervorgerufen werden z.B. durch Rauch, Staub, chloriertes Wasser in Schwimmbädern, Licht, Zugluft, Kosmetika oder Kontaktlinsen. Auf Empfehlung des Arztes, Apothekers oder Drogisten bzw. der Ärztin, Apothekerin oder Drogistin kann dieses Präparat auch zur Linderung von übermässigem Tränenfluss bei allergischen Reaktionen verwendet werden.

Wann darf Visine Classic nicht angewendet werden?

Visine Classic darf nicht angewendet werden bei Kindern unter zwei Jahren, bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) auf einen oder mehrere Inhaltsstoffe, bei Personen, welche unter Engwinkelglaukom (Grüner Star) leiden sowie bei Reizzuständen des Auges, welche durch Infektionen oder Fremdkörper verursacht werden.

Langfristige Anwendung und Überdosierung sind zu vermeiden.

Wann ist bei der Anwendung von Visine Classic Vorsicht geboten?

Beim Gebrauch von Augentropfen ist generell Folgendes zu beachten: Manchmal werden Rötung oder Reizung durch ernsthaftere Schädigungen des Auges, wie z.B. Infektionen, Fremdkörper oder mechanische, thermische oder chemische Einwirkungen auf die Hornhaut verursacht, welche einer Behandlung durch Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin bedürfen.

Visine Classic soll nur bei leichten unkomplizierten Augenreizungen verwendet werden. Wenn eine Besserung nicht innerhalb von 72 Stunden eintritt, die Reizung und/oder Rötung bestehen bleibt oder sich verstärkt, Augenschmerzen, Sehstörungen wie z.B. plötzlicher Änderung Ihres Sehvermögens, Auftreten von «Mückensehen» oder Doppeltsehen oder weitere Symptome auftreten, sollten Sie die Anwendung des Produktes abbrechen und unverzüglich Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin aufsuchen.

Daueranwendung oder übermässige Anwendung des Produktes kann zu verstärkter Augenrötung führen.

Die Anwendung des Produktes kann zu einer vorübergehenden Pupillenerweiterung führen.

Patienten und Patientinnen, die an Diabetes, Schilddrüsenüberfunktion, Bluthochdruck, Aneurysmen oder an Herzkrankheiten leiden sowie ältere Leute, sollten vor der Anwendung von Visine Classic mit dem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit der Ärztin, Apothekerin oder Drogistin darüber sprechen.

Visine Classic kann zu verschwommenem Sehen sowie zu erhöhter Lichtempfindlichkeit führen. Die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Werkzeuge oder Maschinen zu bedienen, können deshalb beeinträchtigt sein. Erst wenn diese Beeinträchtigung abgeklungen ist, sollen Sie am Strassenverkehr teilnehmen oder Maschinen bedienen.

Visine Classic Augentropfen in der Tropfflasche enthält 0,004 mg Benzalkoniumchlorid pro Tropfen.

Benzalkoniumchlorid kann von weichen Kontaktlinsen aufgenommen werden und kann zur Verfärbung der Kontaktlinsen führen. Sie müssen die Kontaktlinsen vor der Anwendung dieses Arzneimittels entfernen und dürfen sie erst nach 15 Minuten wieder einsetzen.

Benzalkoniumchlorid kann auch Reizungen am Auge hervorrufen, insbesondere, wenn Sie trockene Augen oder Erkrankungen der Hornhaut (durchsichtige Schicht an der Vorderseite des Auges) haben. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn nach der Anwendung dieses Arzneimittels ein ungewöhnliches Gefühl, Brennen oder Schmerz im Auge auftritt.

Visine Classic: Wenden Sie dieses Arzneimittel nicht bei einem Kind unter 2 Jahren an, da es Bor enthält und später die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen kann.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Visine Classic während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, oder wenn Sie stillen, sollten Sie Visine Classic nur nach Absprache mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin anwenden.

Wie verwenden Sie Visine Classic?

Allgemeine Information zur Anwendung:

Tropfflasche zu 15 ml:

Um eine Verunreinigung der Lösung im Fläschchen zu vermeiden, darf das Endstück der Abtropffläche mit nichts (auch nicht mit dem Auge!) in Berüh­rung kommen. Tropffläschchen nach Gebrauch immer sofort gut verschliessen.

Monodosen:

  1. Monodosis von der Plakette abdrehen.
  2. Monodosis mit einer drehenden Bewegung öffnen, um die Lötstelle entzweizubrechen.
  3. Monodosis umkehren und durch Ausdrücken der Monodosis 1 ‑ 2 Tropfen in das gereizte Auge träufeln.

Um eine sterile Anwendung zu garantieren soll für jede Anwendung eine neue Monodosis verwendet werden.

Übliche Dosierung:

Wenn vom Arzt bzw. der Ärztin nicht anders verordnet:

Erwachsene: 1 - 2 Tropfen 2 - 3 mal täglich in den Bindehautsack des gereizten Auges träufeln.

Die Anwendung und Sicherheit bei Kindern und Jugendlichen sind bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Falls Visine Classic versehentlich geschluckt wurde, sollte sofort ärztliche Hilfe aufgesucht werden oder das Schweizerische Toxikologische Informationszentrum (Tox Info Suisse) kontaktiert werden.

Welche Nebenwirkungen kann Visine Classic haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Visine Classic auftreten:

Augenerkrankungen:

Erweiterung der Pupille, was zu verschwommenem Sehen führen kann, verstärkter Tränenfluss.

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort:

Brennen in und um die Augen, Rötungen, Reizungen, Schwellungen, Schmerzen und Juckreiz

Häufig (betrifft 1 bis 10 von 100 Anwendern)

Augenerkrankungen:

Augenreizung (Schmerzen, Stechen, Brennen) und Sehverschlechterung

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Aufbrauchfrist nach Anbruch

Nach Anbruch des Fläschchens soll Visine Classic nicht länger als 4 Wochen verwendet werden. Fläschchen nach Gebrauch sofort wieder gut verschliessen! Eine angebrochene Monodosis ist zum sofortigen Einträufeln bestimmt und soll nicht weiter verwendet werden. Restlösung wegwerfen.

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15 - 25 °C) lagern.

Ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren!

Weitere Hinweise

Die Lösung sollte entsorgt werden, wenn sich die Farbe verändert hat oder die Lösung trüb geworden ist.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Visine Classic enthalten?

1 ml Augentropfen enthalten:

Wirkstoffe

0,5 mg Tetryzolinhydrochlorid

Hilfsstoffe

Borsäure, Borax, Natriumchlorid und Wasser.

Visine Classic in der Tropfflasche enthält zudem Benzalkoniumchlorid und Natriumedetat.

Zulassungsnummer

25490, 56245 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Visine Classic? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Tropfflasche zu 15 ml

10 Monodosen zu 0,5 ml

Zulassungsinhaberin

Janssen-Cilag AG, Zug, ZG

Diese Packungsbeilage wurde im Mai 2020 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!